+49 (0)6021-581670
+49 (0)170-9405991

Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Herzlich willkommen

Mehr Ansichten

03. Brotfrucht - Breadfruit, 1 Dose a 540 g

Verfügbarkeit: Auf Lager

Nur noch 1 auf Lager

4,90 €
inkl. Mwst zzgl. Versandkosten
1 Kilogramm (kg) = 9,07 €

Kurzübersicht

.
ODER

Details

Die Brotfrucht ist zusammen mit dem Ackee eine/s der populärsten Früchte/Gemüse auf Jamaika. Man kann die Brotfrucht auf verschiedene Arten genießen: Gekocht wie Kartoffeln oder in Scheiben geschnitten in der Pfanne braten oder fritieren. Brotfrucht eignet sich wegen dem ähnlichen Geschmack und der ähnlichen Konsistenz wie Kartoffeln auch gut als Kartoffelersatz bei der Paleo-Steinzeit-Diät.

Wissenswertes zur Brotfrucht:

Brotfruchtbäume gehören zur Familie der Maulbeergewächse (Moraceae), können bis zu 25 m hoch werden und eine Unzahl von kleinen, gelblichen bis bräunlichen Blüten tragen. Die Früchte haben eine rauhe, warzige, anfangs grünliche und mit zunehmender Reife gelbliche bis bräunliche Schale und - ausgenommen die wildwachsenden Formen - wenige bis keine Samen.

Die kugel- oder eiförmigen Früchte haben eine Länge von 9 - 45 cm, einen Durchmesser von 5 - 30 cm und ein Gewicht von 300 - 3000 g. Brotfrüchte werden bei zunehmender Reife sehr weich, haben eine dünne, eßbare Schale und ein weißliches bis gelbliches, cremiges Fruchtfleisch, das nach Brot oder gerösteten Kartoffeln schmeckt.

Brotfrüchte stammen ursprünglich aus der Südsee und wurden von den damaligen polynesischen Bewohnern auf ihren ausgedehnten Seereisen im gesamten pazifischen Raum bis nach Hawaii verbreitet. Anfang des 17. Jahrhunderts gelangten durch europäische Seefahrer erstmals Beschreibungen der Brotfrucht von Tahiti nach Europa. Von Jamaika aus verbreitete sich später die Brotfrucht auf die anderen westindischen Inseln sowie nach Mittelamerika.

Inhaltsstoffe:

Die Brotfrucht enthält viel Stärke und ist reich an Ballaststoffen. 100 g (reife) Brotfrucht weisen einen Brennwert von etwa 440 kJoule auf und enthalten etwa 68 g Wasser, 1,3 g Eiweiß, 0,3 g Fett, 27,8 g Kohlehydrate und 1,5 g Ballaststoffe. Daneben enthält die Brotfrucht 21 mg Vitamin C.

Zubereitung und Tipps:

In ihren Anbaugebieten werden die noch nicht voll ausgereiften Brotfrüchte meist als Gemüse gegessen. Die Zubereitung als Salat, Suppe oder Gemüsebeilage ist sehr variantenreich. Brotfrüchte werden als Ganzes im Ofen oder über dem offenen Feuer gebacken und ähnlich wie bei uns die Kartoffeln verwendet: gegrillt, frittiert, geröstet (Chips), gekocht oder zu Püree verarbeitet. Das Fruchtfleisch kann aber auch getrocknet, zerrieben bzw. gemahlen werden und findet als Brotfruchtmehl bei der Zubereitung anderer Mehl- u. Teigspeisen Verwendung. Die reifen Früchte schmecken süßlich und werden häufig auch im Ganzen gekocht und mit Butter, Salz und Pfeffer verzehrt (ähnlich wie z.B. Maiskolben).

[Textauszüge mit freundlicher Genehmigung von:
www.bounty-project.de]

Frische Brotfrucht ist nur wenige Tage haltbar, daher in Europa äußerst schwierig zu bekommen. Als Alternative biete ich die Brotfrucht in Dosen an.

Hier gibt es einige interessante Brotfrucht-Rezepte:
http://ntbg.org/breadfruit/resources/display/cat/7/

Rezept-Tipp: Pollo baracoa (Huhn a la Baracoa)
Zutaten für 4 Portionen: 500 g Hähnchenbrust, 120 ml Gewürz-Sauce nach Geschmack (z.B. BBQ Sauce von Walkerswood, Grace, etc. oder jede andere Würz-Sauce, die Sie in meinem Shop finden, ist ok), 40 ml Kokosmilch, 120 g Brotfrucht. 60 ml Öl, 120 ml trockener Weißwein, Pfeffer, Salz.
Zubereitung: Hähnchenbrust in 8 gleiche Teile zerteilen, salzen und pfeffern. Brotfrucht falls nötig pellen und in 4 cm große Stucke schneiden. In einem Schmortopf Öl erhitzen, Hähnchenbrust anbraten, die Hälfte der Würzsauce, Wein und Brotfrucht hinzufügen. Kokosmilch und die restliche Würzsauce dazugeben und auf kleiner Hitze um die Hälfte einkochen !assen.

Zutaten: Brotfrucht, Wasser, Salz

1 Dose Brotfrucht (Breadfruit) in Scheiben aus Jamaika, 540 g


Kundenbewertung vom 6.11.2008 von Marie-Anick De Souza Müller:
"Ganz wichtig, gut abtropfen lassen und im Backofen backen, dann schmeckt wie auf Jamaica ;-)"
Bewertung: 4 von 5 Sterne!


Kundenbewertung vom 30.8.2014:
Hallo Herr Wolff
Die Brotfrüchte sind sehr gut. Wir haben heuer den Vergleich zwischen frischen Brotfrüchten vom Baum und ihren vergleichen können. Waren wieder in den Cook Islands unterwegs und können sagen, das geschmacklich die Brotfrüchte von ihnen gut mithalten können.
Schöne Grüße aus Graz, E.S.


Kundenbewertung vom 4.2.2015:
Sehr geehrter Herr Ulrich Wolff:
Habe die 3 Konserven soeben dankend erhalten.
Habe die Brotfrucht gleich aufgemacht. War ein Kindheitstraum von mir: viel Filme über Piraten und Seeleute. Die aßen auf ihren Landgängen gelegentlich Brotfrucht. Was zum Henker ist das?
Jetzt weiß ich es: trägt ihren Namen zu recht, überhaupt nicht süß, geschmacklich ein Zwischending zwischen Kartoffelpüree und gekochtem Mais. Die leicht salzige Einlage passt gut. Ich finde sie lecker, vorher noch nie probiert.
Danke! Sie haben mir eine große Freude damit bereitet.
Mit freundlichen Grüssen: T. W.

Zusatzinformation

Artikelnummer JAM-00322
© 2016 Jamaikashop.de