+49 (0)6021-581670
+49 (0)170-9405991

Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

Herzlich willkommen

Mehr Ansichten

Berger Toni

Verfügbarkeit: Auf Lager

Nur noch 1 auf Lager

39,00 €
inkl. Mwst zzgl. Versandkosten
ODER

Details

Toni Berger
Toni Berger war der Grandseigneur des bayerischen Komödienspiels und einer der Letzten aus der großen, alten Riege der bayerischen Volksschauspieler.

Das Publikum kannte und liebte den vielseitigen Charakterdarsteller vor allem in seinen beiden Paraderollen: als kerschtgeistgierigen "Boandlkramer" in dem Erfolgsstück "Der Brandner Kasper und das ewig´ Leben" und als kauzigen "Kometen-Sepp" in Franz-Xaver Bogners BR-Kultserie "Zur Freiheit".

Geboren wurde Toni Berger † am 27. März 1921. Aufgewachsen ist er in der Münchner Au, wo er als Kasperl für seine Freunde im Hinterhof die ersten Vorstellungen gab. Nach einer soliden Lehre in einer Gießerei begann er 1939 mit dem Schauspielunterricht, doch der Krieg durchkreuzte alle weiteren Berufspläne. 1947 ging er mit dem damals noch ebenso unbekannten Gustl Baierhammer ans Hoftheater von Sigmaringen. Dort sammelten beide ihre ersten Berufserfahrungen. Toni Bergers † weiterer Weg führte über Bielefeld nach Mannheim; auch hier spielte er das klassische Repertoire - von Schiller und Shakespeare bis Hebbel, Hauptmann und Horvath.

Nachdem er 20 Jahre in der Provinz gespielt hatte, wäre der bayerische Berger in Berlin beinahe zum preußischen Staatsschauspieler ernannt worden. Doch dann holte ihn Kurt Meisel ans Münchner Residenztheater, wo er die Rolle seines Lebens fand: als hinreißend hinterkünftiger "Boandlkramer" in dem bayerischen Volksstück "Der Brandner Kasper und das ewig´ Leben". Inzwischen hat Toni Berger † dort über tausend Mal den "bayerischen Tod" mit seinen nur allzu menschlichen Schwächen verkörpert - eine Rolle, mit der er nicht nur die Herzen des Publikums erobert hat. Mit seiner herrlich-himmlischen, ja geradezu genialen Darstellung des "Boandlkramers" hat Toni Berger schon zu Lebzeiten ein Stück Theatergeschichte geschrieben. Toni Berger verstarb am 29.1.2005.

Film und Fernsehen
1980 Schlangenei, Regie: Ingmar Bergmann
1981 Der Millionen-Schuster, Regie: K. Wilhelm
1985 Zur Freiheit, Regie: F. X. Bogner
1986 Cop und Co., Regie: Pöppelmann
1989 Laura und Luise, Regie: Strecker
1989 Weißblaue Geschichten, Regie: Tögel
1990 Derrick, Regie: Becker
1990 Anderl, Regie: E. Keusch
1990 Erfolg, Regie: Seitz
1990 Wer Knecht ist, soll Knecht bleiben, Regie: K. Wilhelm
1990-92 Löwengrube, Regie: Wolffhardt
1990-93 Zwei Münchner in Hamburg, Regie: verschiedene
1991 Bilder machen Leute, Regie: ten Haaf
1991 Pumuckel, Regie: H. Schier
1992 Radiostation, Regie: Rothemund
1992 Alpenglühn, Regie: M. Vajda
1992 Das Tier, Regie: Steinheimer
1992 Sicher ist Sicher, Regie: Peter Weck
1992 Madame Bäuerin, Regie: F. X. Bogner
1992 Salzburger Nockerl, Regie: Bertholt
1992 Liebe ist Privatsache, Regie: Tögel
1992/95 Cafe Meineid, Regie: F. X. Bogner
1993 Matinee, Regie: Joe Henschel
1993 Hardy und Lutz, Regie: Büscher
1993 Kommt der Frühling, Regie: Kovacs
1993 Rotlicht, Regie: Kautnzer
1993/94 Schulgeschichten, Regie: H. Leipnitz
1993/94 Weißblaue Geschichten, Regie: R. v. Sydow
1993-96 Eine Frau geht ihren Weg, Regie: Bleiweiß
1994 Komödienstadl, Regie: Seitz
1994 Dr. Stefan Frank, Regie: D. Haugk
1994/95 Geliebte Schwestern, Regie: M. Braun
1995 Der Bulle von Tölz, Regie: W. Bannert
1995 Weihnachtsgeschichten, Regie: de Roche
seit 1995 Forsthaus Falkenau, Regie: verschiedene
1996 Der Weg ins Paradies, Regie: Neureuther
1996 Jägerblut, Regie: Werner Asam
1996-00 Komödienstadl, Regie: verschiedene
1997 Familiennachmittag
1997 Der Maulkorb, Regie: Neureuther
1998 Der verkaufte Großvater, Regie: Neureuther
1998 Dingsda
1998 ED, Regie: F.P. Wirth
1999/00 Tierarzt Dr. Engel, Regie: W. Masten
2000 Der schwarze Spiegel, Regie: R. Boldt
2000 Sommerwind (Sonne, Mond + Sterne), Regie: W. Siebert
2000 Wir in Bayern - Wiesn-Nachmittag
2000 Lesung für Haute Couture
2001 Komödienstadl, Regie: St. Kammermeier
2001 Der Hilfslehrer (Sonne, Mond + Sterne), Regie: R. Peja
2001 Tierarzt Dr. Engel, Regie: W. Masten
2001/02 Cafe Meineid, Regie: F. X. Bogner
2003 Rosenheim-Cops, Regie, W. Engelhardt
2003 Komödienstadl, Regie: Werner Asam
2003 Zwei am großen See, Regie: W. Bannert
2004 Himmelsfeuer (AT), Regie: Ulrich König


Theater
seit 1945 Residenztheater München
1966-72 Nationaltheater Mannheim und Schillertheater Berlin
1997 Komödie Max II München - Der Feinschmecker
2000 Komödie Bayerischer Hof - Glaslicht

Der Verkauf dieses Artikels ist ein nicht gewerblicher Privatverkauf. Deshalb ist eine Mehrwertsteuer hier nicht ausweisbar.

 

Zusatzinformation

Artikelnummer JAM-00153
© 2016 Jamaikashop.de